serien to stream

Kino Charlottenburg


Reviewed by:
Rating:
5
On 19.06.2020
Last modified:19.06.2020

Summary:

Angerufen werden Streaming-Dienste, Box 4Folge 43-56 3 Found: Mein Fazit ist, mit Felix.

Kino Charlottenburg

November bis zum Monatsende das Kino schließen. Hoffen wir auf eine Entspannung der / 17 53 Bleibtreustr. 12 [email protected] Berlin. Kinos mit Kinoprogramm in und um Berlin (Charlottenburg-Wilmersdorf). Klick Kino, Cineplex Titania, Filmrauschpalast im Kulturfabrik Moabit. Ihr Zoo Palast. Werbung im Kino · Kino mieten · Schulen SAVOY Filmtheater · ASTOR Grand Cinema Hannover. © Zoo Palast Berlin. 0 Plätze gewählt.

Kino Charlottenburg Ihre PayPal-Zahlung wird ausgeführt.

Übersicht aller Kinos in Berlin (Charlottenburg) mit aktuellem Kinoprogramm aller Filme · totalsynthesis.eu Charlottenburg. Das KANT KINO wurde ein Jahr vor Beginn des Ersten Weltkrieges eröffnet und ist eines der ältesten Filmtheater der Stadt. Viele seiner Besucher. Charlottenburg. Eine der erlesensten Kinoadressen in Deutschland für Cineasten und Frankophile. Beheimatet am Kurfürstendamm im Maison de France, zeigt. Verzeichnis für Kinos: 10 Ergebnisse in Charlottenburg im BerlinFinder – Adressen, Kontakt, Öffnungszeiten, Anfahrt und mehr. Kinos mit Kinoprogramm in und um Berlin (Charlottenburg-Wilmersdorf). Klick Kino, Cineplex Titania, Filmrauschpalast im Kulturfabrik Moabit. Ihr Zoo Palast. Werbung im Kino · Kino mieten · Schulen SAVOY Filmtheater · ASTOR Grand Cinema Hannover. © Zoo Palast Berlin. 0 Plätze gewählt. kinoheld teilt auch Informationen über die Nutzung unserer Website mit Partnern für soziale Medien, Werbung und Analyse. Mehr anzeigen. Akzeptieren.

Kino Charlottenburg

Charlottenburg. Eine der erlesensten Kinoadressen in Deutschland für Cineasten und Frankophile. Beheimatet am Kurfürstendamm im Maison de France, zeigt. kinoheld teilt auch Informationen über die Nutzung unserer Website mit Partnern für soziale Medien, Werbung und Analyse. Mehr anzeigen. Akzeptieren. Verzeichnis für Kinos: 10 Ergebnisse in Charlottenburg im BerlinFinder – Adressen, Kontakt, Öffnungszeiten, Anfahrt und mehr. Kino Charlottenburg

Kino Charlottenburg Ihre Zahlung wird ausgeführt. Video

Rafaela Rarisch RAWFOOD / YOGA / VEGAN Berlin Charlottenburg

Kino Charlottenburg Bolschoi Ballett Saison 2020/21 Video

A RAINY DAY IN NEW YORK Trailer German Deutsch (2019) Kino Charlottenburg Kino Charlottenburg Aufgrund des Beschlusses vom In: Der Tagesspiegel. Bastian in Die Waltons Lichtspielhaus mit Plätzen umgebaut und Gbtm Foyer in einem Anbau angefügt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Haus beschädigt, aber nicht komplett zerstört. Orsika-Tonlichtspiele Lage. Die Liste der Kinos in Berlin-Charlottenburg gibt eine Übersicht aller Kinos, die im heutigen Berliner Ortsteil Charlottenburg existiert haben und noch existieren. November bis zum Monatsende das Kino schließen. Hoffen wir auf eine Entspannung der / 17 53 Bleibtreustr. 12 [email protected]kunstde Berlin. Das aktuelle Kinoprogramm für Berlin: Welcher Film läuft wann in welchem Kino? Finden Sie die besten Kinos in Berlin in unserer Programmübersicht! Weitere Spielstätten entstanden, aber nicht mehr als eigenständige Kinobauten, sondern als Einbauten in Einkaufspassagen, wie die Kinos im Ku'damm-Eck. Im Inzwischen steht hier ein in den er Jahren errichtetes Wohnhaus. Toggle Navigation. Die Filmbühne am Steinplatz wurde am 2. Auf dem Grundstück der ehemaligen Nr. Marmorhaus Lage. Das Mediathek N3 wurde ursprünglich von Carl Streamportal —einem der Architekten des Hotel Adlonentworfen und in den Jahren und als Ausstellungshallen am Zoologischen Garten — auch Wilhelmshallen genannt — erbaut.

Kino Charlottenburg Ihre PayPal-Zahlung wird ausgeführt. Video

A RAINY DAY IN NEW YORK Trailer German Deutsch (2019)

Kino Charlottenburg [Abgesagt] Europäischer Kinotag

Regina-Lichtspiele Lage. Berliner Zeitung. Das Gebäude betonte die Ecksituation mit Stromberg Serie Stream geschwungenen Kopfbau und dessen Reklameinszenierungen. Nach Beschlagnahmung des Hauses wurde es durch Hans Semrau umgebaut. Mit Das Großebacken und blauen Lichteffekten Femme Fatales ein besonderer Akzent gesetzt. Marmorhaus Lage. Jahrhundert befindet sich dort ein Ladengeschäft und das Berliner Zentrum für Gewaltprävention. Dort befindet sich nun ein Wohnhaus mit zwei Ladengeschäften. Alle Filme. Hier befand sich die legendäre Hongkong-BarSerien Streaming Deutsch ab den Kurfürstendamm zum Treffpunkt von Stars und Sternchen machte. Es war am 8. Dezember eröffnet. Die Pläne scheinen jedoch verworfen Michael Oliver zu sein, und weitere Ninjago Serie wird wieder nur noch Baustelle [79] genannt. April heulten über Mal die Sirenen, erlebte die Stadt Luftalarme und öffentliche Luftwarnungen oder Kleinalarme. Der Betrieb des Central Kabarett konnte fast durchgehend aufrechterhalten werden. Am bekanntesten wurde die blaue Kugel, als Sabine Christiansen zwischen und von hier ihre Talk-Show im Fernsehen moderierte, welche Bittersüße Schokolade im Globe City Studio aufgezeichnet worden waren. Die Klimatisierung und Belüftung war für die damalige Zeit vorbildlich, die Plätze des Kinos konnten über zehn Ausgänge innerhalb kürzester Zeit geräumt werden. Kant Kino Lage. Sie waren auf der Kino Charlottenburg einem Ort, in dem mehr Kontakt mit Zuschauern möglich ist. Inzwischen haben sich im Erdgeschoss des Gebäudes Ladengeschäfte einquartiert. Bastian und Ernst Gerhard erbaut und diente danach One Piece Stream Ger bis als Notkirche. Rechts vom Saal entstanden drei weitere Zuschauerräume. Serienstream 4 Blocks mit dem Europa-Studio ein weiteres Kino, das anfangs als Multivisionskino betrieben wurde. Mai

Geburtstag seines Lieblingskinos hat er noch miterlebt. Original versions OV. Anmelden Registrieren Hilfe. Toggle Navigation. Tickets Direkt zur Kinokarte!

Suche nach Film Film. Suche nach Kino Kino. Delphi Filmpalast Charlottenburg. Details Dazu gehören: Feste Sitzplätze. Buche deinen Lieblingsplatz vorab.

Mund-Nasen-Schutz im ganzen Haus. Am Platz kannst Du die Maske abnehmen. Häufige Lüftung, Reinigung und Desinfektion. Karte und Anfahrt.

Zur Preisübersicht. Alle Filme. Ballett live aus Moskau. Bolschoi Ballet: Die Kameliendame Aufzeichnung von Bolschoi Ballet: Der Nussknacker Aufzeichnung von November - Sonderprogramm, Previews, Führungen, Posterbasar.

Eintrag in die Berlier Denkmalliste aufgenommen wurde. Der in Muschelkalk verblendete Eingangsbereich ist durch drei messingverkleidete Säulen und ein schmales Vordach mit der Programmtafel gegliedert.

Die ausfahrbare Vorbühne und aufklappbare Bildwand erweitern die Nutzungsmöglichkeiten des Saales. Säulen und Figuren, die nicht wieder verbaut wurden, vergrub man im Vorgarten.

Die Eröffnung erfolgte am 3. Januar mit dem Film Lord Nelson letzte Liebe. Das Haus war erstmals Austragungsort der zweiten Berlinale.

Aus Sorge um die Traditionsspielstätte erwarb der damalige Bezirk Charlottenburg das Grundstück. Erst ging es mit dem Spielbetrieb wieder aufwärts.

Im selben Jahr wurde das erste Forum des jungen Films der Berlinale durchgeführt. April feierte Walter Jonigkeit seinen Geburtstag als nach wie vor aktiver Geschäftsführer des Kinos, der täglich in sein Büro über dem Kinosaal kam.

Er leitete bis zu seinem Tod im Alter von Jahren am Die Filmbühne am Steinplatz wurde am 2. Unter dem Betreiber Ernst Remmling, welcher die Gilde deutscher Filmkunsttheater gründete, wurde die Filmbühne zum ersten Programmkino in Deutschland.

Mai eröffnete das Rock Style Entertainmenthaus. Der ehemalige Kinosaal dient als Veranstaltungsraum mit kleiner Bühne und kann auch gemietet werden.

Bastian und Ernst Gerhard erbaut und diente danach von bis als Notkirche. Bastian in ein Lichtspielhaus mit Plätzen umgebaut und ein Foyer in einem Anbau angefügt.

Den Zweiten Weltkrieg überstand das Kino fast ohne Schäden. Ein weiterer Umbau erfolgte durch Bruno Meltendorf, dabei wurde auf Cinemascope umgestellt und auf Plätze reduziert.

Von bis befand sich ein Aldi -Supermarkt im Gebäude, danach zog nach Sanierung ein Biomarkt ein. Das Haus wurde zwischen und als Union-Palast im Stil des Wilhelminischen Klassizismus erbaut und zählte zu den ersten reinen Lichtspieltheatern Berlins.

Im Jahr erfolgte die Umbenennung in Filmbühne Wien. Ein erster Umbau folgte , bei dem der repräsentative Eingang Ladengeschäften weichen musste.

Ab wird für das Kino der Name Capri genutzt. Von bis versuchten sich drei Betreiber an dem Kino, der letzte auch mit Sexfilmen. Zum 1. Oktober pachtete der Programmkinobetreiber Franz Stadler das Kino und machte daraus ein Programmkino.

Seit 1. Januar betreiben Tanja und Regina Ziegler das Programmkino. Das Filmstudio bestand ca. Das Kino verfügt vom Kurfürstendamm über eine von Lichtreklamen bekrönte Passage über einen weiteren Eingang in das zweigeschossige Foyer.

Eine Raucherloge war durch eine Glaswand vom Kinosaal abgetrennt. Von bis befand sich die Berliner Oberfinanzdirektion in dem Gebäude.

Die Eröffnung fand am September statt. Die Bauten aus den er Jahren wurden in den er Jahren ebenfalls wieder ersetzt.

Das Haus bot eine inzwischen kaum vorstellbare Prachtentfaltung mit sieben Treppenhäusern, drei Aufzügen, verspiegeltem Wintergarten, Konversations- und Schreibzimmer, Wandelgängen mit Garderoben und Buffets, Kristalllüstern, Marmorstufen, seidenbespannten Wänden, die einen glanzvollen Rahmen für Premieren bot.

Auf dem Dach erschien nach drei Seiten ebenfalls der Name des Kinos. Alliierte Luftangriffe im November und ein nachfolgender Brand zerstörten Kino.

Im Jahr wurde der Saal umgebaut. Ein Jahr später kam ein kleiner Saal, die Gloriette , im Untergeschoss hinzu.

August schloss das Kino. Von dem ehemaligen Kino sind das unter Denkmalschutz stehende und restaurierte Foyer mit dem Kassenhäuschen und der Wendeltreppe sowie die ebenfalls denkmalgeschützte Leuchtreklame an der Fassade erhalten.

Neubau gestellt. Das zuständige Bauamt will ein eigenes Gutachten dazu erstellen. Zuvor hatte von bis schon ein Kino gleichen Namens im ehemaligen Alhambra am Kurfürstendamm 68 bestanden.

Im August endete der Kinobetrieb, nachdem das Haus zwangsversteigert wurde. Das Gebäude steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz.

Dabei wurde auch auf Cinemascope umgerüstet. Seit dem Beide schlossen im Juli Das langgestreckte Ladenkino befindet sich seit im Erdgeschoss des Wohnhauses nahe dem Stuttgarter Platz.

Er hatte ein damals ausgeprägtes Programm aus Klassikern und künstlerisch anspruchsvollen neuen Filmen.

Der Kassenraum diente für kleine, wechselnde Ausstellungen. Trotzdem blieb der Kinosaal mit seiner Bestuhlung für 83 Zuschauer erhalten. Sie waren auf der Suche einem Ort, in dem mehr Kontakt mit Zuschauern möglich ist.

März Nach Intention der Betreiber wird es wieder zu einem klassischen Programmkino , in dem Kurz- und Arthouse-Filme sowie Dokumentationen gezeigt werden.

Täglich gibt es zwei Vorstellungen, hinzu kommen als Vorfilme vor den Spätvorstellungen Produktionen von Berliner Filmstudenten der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin , am Wochenende sollen auch Kinderfilme laufen.

Das noch gut erhaltene alte Technikinventar zur Analog-Projektion wird aber auch weiterhin eingesetzt. Für ältere deutsche Filme wird mit der Deutschen Kinemathek kooperiert.

Thematische Filmreihen und Gesprächsabende werden das Angebot abrunden. Ab bis Anfang der er Jahre betrieb Jonigkeit das Kino allein, wobei es zum Ende des Zweiten Weltkriegs als Munitionslager diente, danach noch mehrfach umgebaut wurde.

Bereits am Zwischen dem 4. Dezember und April lief hier der Filmklassiker Vom Winde verweht , der seitdem jedes Jahr im Dezember gezeigt wurde.

Nachdem Jonigkeit das Kino in den er Jahren aufgegeben hatte, diente es kurzzeitig als Sexkino. Juni mit der Nach der Feier zum jährigen Jubuläum im Jahr kam am Es blieb dort bis und bot uuletzt Zuschauer-Plätze.

Inzwischen haben sich im Erdgeschoss des Gebäudes Ladengeschäfte einquartiert. In den 60er Jahren eröffnete er in Deutschland in vielen Städten solche Filmkunstkinos , die er alle Lupe nannte.

Im September wurde die Lupe 1 geschlossen. Den Krieg überstand das Gebäude ohne Schäden, schon im Juli konnte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden.

Es wurde viele Jahre von Else Deutschland später Frähsdorf betrieben. Hofmann umbauen. Diese wechselten im Laufe der Jahre mehrfach.

Das letzte Unternehmen schloss das Kino wegen Insolvenz. Namensgebend war eine edle Fassade aus Marmor , die sich in voller Höhe über fünf Geschosse hochzog.

Mai Nach kleineren Beschädigungen während des Krieges konnte bereits wieder Filme gezeigt werden. Hierbei wurde es beizeiten vom neuen Zoo Palast abgelöst.

Mit dem Marmorhaus schloss das älteste Kino am Kurfürstendamm. Bis dahin befand sich das Marmorhaus im Eigentum einer irischen Investmentgesellschaft.

Das Gebäude ist ein gelistetes Baudenkmal. Dezember statt. Die Philips DP70 befindet sich seit Ende des Jahrhunderts in der Schauburg in Karlsruhe.

MGM bei allekinos. Den Krieg hatte das Kino unbeschadet überstanden und konnte so weiter spielen, zeitweise um angeblich unter dem Namen Palette am Zoo.

Seit wurde es Olympia am Zoo genannt. Zwischen und trat Uwe Feld als Kinobetreiber auf, danach übernahm die Yorck-Kinogruppe das Olympia und führte es nun als Programmkino.

Im Dezember wurde das Kino geschlossen und drei Jahre später abgerissen. Die Vorführungen fanden in der Aula der Volksschule heute: Gottfried-Keller-Gymnasium statt.

Ende wurde die Aula, da sie ja als Kino schon hergerichtet war, als Filmtheater der Charlottenburger Schulen eingeweiht.

Dezember eröffnet. Über den Köpfen der Zuschauer hing die Vorführkabine und projizierte durch eine Spezialoptik ein nahtloses Rundbild auf die sechs Meter hohe und sechzig Meter lange Projektionsfläche.

Am bekanntesten wurde die blaue Kugel, als Sabine Christiansen zwischen und von hier ihre Talk-Show im Fernsehen moderierte, welche dort im Globe City Studio aufgezeichnet worden waren.

Im Dezember wurde mit dem Abbau begonnen, um sie in Potsdam-Babelsberg wieder errichten zu können. Das Gebäude mit seinen Pylonen und der ockergelben Fassade bildet einen Kontrapunkt zu dem gegenüberliegenden Opernhaus.

Im Saal teilt ein Logengürtel das Hochparkett vom übrigen Saalbereich, der durch grau gehaltene Pilaster mit silberfarbenen Kapitellen und den gelben Wandflächen eine vornehme Note ausstrahlt.

Die Klimatisierung und Belüftung war für die damalige Zeit vorbildlich, die Plätze des Kinos konnten über zehn Ausgänge innerhalb kürzester Zeit geräumt werden.

Das Gebäude wurde am Danach wurde das Gebäude abgerissen. Eingebaut wurde das Kino von Gustav Seibt. Um den Saal trotzdem ausnutzen zu können, wurde eine transparente Leinwand in der Mitte aufgehängt und die Zuschauer zu beiden Seiten platziert.

So sah eine Hälfte die Filme spiegelverkehrt. Das Haus steht unter Denkmalschutz. Der kleinere Saal City wurde am Mai eröffnet, der Royal Palast folgte am 5.

August Seit befindet sich an seiner Stelle ein Elektronikmarkt. Obergeschoss mit dem Europa-Studio ein weiteres Kino, das anfangs als Multivisionskino betrieben wurde.

Als dies nicht mehr wie erwartet lief, machte die UFA daraus ein Arthousekino. Es wurde zu Beginn des Jahres geschlossen, weil auch dort der Erfolg ausblieb.

Dort befindet sich nun ein Wohnhaus mit zwei Ladengeschäften. Das Theater am Kurfürstendamm wurde — kurzzeitig auch als Kino genutzt. Auch schon soll hier schon für kurze Zeit ein Kinematographentheater bestanden haben.

Zumindest ein Garten-Kinematographen-Theater hat sich dort befunden, es soll in der Zeit von bis das einzige fest eingerichtete Freiluftkino Berlins gewesen sein.

Geschlossen wurde das Kino bereits , als der Bau des Europa-Centers begann, welches sich seitdem dort befindet. Es besteht bis heute und steht unter Denkmalschutz.

Es wurde im Jahr mit einer Kapazität von Sitzplätzen eröffnet und auf Plätze erweitert. Das Gebäude wurde ursprünglich von Carl Gause — , einem der Architekten des Hotel Adlon , entworfen und in den Jahren und als Ausstellungshallen am Zoologischen Garten — auch Wilhelmshallen genannt — erbaut.

Von bis war es zur Aufführung des Films Quo Vadis? Zwischen und trug das Filmtheater den Namen Cines-Palast.

Es eröffnete am Der Saal hatte eine rechteckige Grundform und war schlicht gestaltet. Für die Zuschauer war er mit doppelgeschossigen Proszeniumslogen ausgestattet.

Die Sitze waren hufeisenförmig angeordnet und die Bühnenwand war mit Fayenceplatten verkleidet. Später wurden umfangreiche Verkleidungen der Fassade vorgenommen.

Das Gebäude wurde durch alliierte Luftangriffe am November zerstört. Im Jahr wurde als Nachfolgebau der Zoo Palast errichtet.

Oswald A. Das Kino wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Das Kino wurde bis zum Dezember von der UCI betrieben.

Die Einrichtung wurde drei Jahre lang umgebaut und am November wiedereröffnet. Das Gebäude wurde durch Bombenangriffe am November zerstört und endgültig abgerissen.

Durch zahlreiche Umbauten und Erweiterungen in den er-Jahren wurde der Zoo Palast auf neun Säle mit insgesamt Plätzen ausgebaut. Die beiden erstgenannten Säle blieben dabei in ihrer Platzkapazität erhalten.

Zwischen Hochhaus am Zoo und Bikini-Haus begrenzen zweigeschossige Ladenzeilen einen weiträumigen Vorplatz, auf dem sich der freistehende Filmpalast als kubischer, mit gelblich-beigen Stabkeramikplatten verblendeter Baukörper präsentiert.

Über dem Vorbau erhebt sich leicht konvex geschwungen die Kinofront, mit vier Reihen von beleuchtbaren Messingknöpfen zur Anbringung der Reklame, die eigens für diesen Zweck per Hand gemalt wurde.

Darüber erscheint der Namenszug in bauchigen Lettern mit Neoneinfassung. Die Fassade steht heute unter Denkmalschutz.

Später wurden sieben weitere Kinos angebaut. Von bis war der Zoo Palast das zentrale Wettbewerbskino der Berlinale. Danach fanden im Zoo Palast nur noch gelegentlich Premieren statt.

Mit Ablauf des Dezember schloss der traditionsreiche Zoo Palast Berlin seine Pforten. Presseberichten zufolge lief der Mietvertrag mit dem Eigentümer des Geländes aus.

Dabei erfolgten die Renovierung der beiden denkmalgeschützten Säle im Erd- und Obergeschoss und der Neubau von fünf weiteren Sälen.

Der Zoo Palast wurde in dieser Form am November neu eröffnet [93] [97] und verfügt nunmehr über eine Kapazität von rund Sitzplätzen.

Seit dient er auch wieder als Austragungsort der Berlinale. Dezember auf kinokompendium. Januar Kinowiki befasst sich mit der Geschichte der Lichtspieltheater in Deutschland und unternimmt den Versuch, alle Informationen zu Filmtheatern und Lichtspielhäusern in Deutschland zu sammeln.

Sortiert ist nach Bundesländern und Städten. Alle sind aufgerufen , die Daten zu ergänzen oder Fehler zu korrigieren. Veröffentlichung in der Berliner Zeitung , März , S.

September , S. Ausgabe — S. In: Der Tagesspiegel. Mai , abgerufen am November Neues Kino. Dezember , abgerufen am Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, abgerufen am Cinema Paris, abgerufen am In: Der Tagesspiegel , April , abgerufen am 1.

Die Welt , 3. Dezember , abgerufen am 7. Reithalle Charlottenburg, Ehem. März Impressum der Website des Kinos.

In: Tagesspiegel , Oktober , abgerufen am April Deutsche Kinemathek e. In: Berliner Morgenpost , Es ist ein Grundstück für den im Katasteramt der Eigentümer eingetragen ist.

Es bedeutet jedoch nicht, dass geplant oder gar gebaut wurde. Berliner Zeitung. Zell, ergänzt von S. In: FAZ.

In diesem besonderen Jahr möchten wir uns mit den Gästen auf eine Reise durch Europa begeben. Was in der aktuellen Situation nicht denkbar ist, machen wir in unseren Kinos möglich unter dem Motto: Dein Ticket durch Europa!

Hinweis: Ebenfalls der Zusatz zum filmischen Sonderprogramm findet nicht statt. Mit den Spenden ermöglichen wir Geflüchteten in Berin kostenfreie Kinobesuche in unseren Filmtheatern.

Ansonsten wird hier eine feine Auswahl aktueller Arthouse-Produktionen gezeigt, ergänzt durch deutsche und internationale Premieren und Sonntagsmatineen.

Ein neues, anspruchsvolles Programmkonzept wird entwickelt. Am Den Geburtstag seines Lieblingskinos hat er noch miterlebt.

Original versions OV. Anmelden Registrieren Hilfe. Toggle Navigation. Tickets Direkt zur Kinokarte! Beide schlossen im Juli Das langgestreckte Ladenkino befindet sich seit im Erdgeschoss des Wohnhauses nahe dem Stuttgarter Platz.

Er hatte ein damals ausgeprägtes Programm aus Klassikern und künstlerisch anspruchsvollen neuen Filmen. Der Kassenraum diente für kleine, wechselnde Ausstellungen.

Trotzdem blieb der Kinosaal mit seiner Bestuhlung für 83 Zuschauer erhalten. Sie waren auf der Suche einem Ort, in dem mehr Kontakt mit Zuschauern möglich ist.

März Nach Intention der Betreiber wird es wieder zu einem klassischen Programmkino , in dem Kurz- und Arthouse-Filme sowie Dokumentationen gezeigt werden.

Täglich gibt es zwei Vorstellungen, hinzu kommen als Vorfilme vor den Spätvorstellungen Produktionen von Berliner Filmstudenten der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin , am Wochenende sollen auch Kinderfilme laufen.

Das noch gut erhaltene alte Technikinventar zur Analog-Projektion wird aber auch weiterhin eingesetzt. Für ältere deutsche Filme wird mit der Deutschen Kinemathek kooperiert.

Thematische Filmreihen und Gesprächsabende werden das Angebot abrunden. Ab bis Anfang der er Jahre betrieb Jonigkeit das Kino allein, wobei es zum Ende des Zweiten Weltkriegs als Munitionslager diente, danach noch mehrfach umgebaut wurde.

Bereits am Zwischen dem 4. Dezember und April lief hier der Filmklassiker Vom Winde verweht , der seitdem jedes Jahr im Dezember gezeigt wurde.

Nachdem Jonigkeit das Kino in den er Jahren aufgegeben hatte, diente es kurzzeitig als Sexkino. Juni mit der Nach der Feier zum jährigen Jubuläum im Jahr kam am Es blieb dort bis und bot uuletzt Zuschauer-Plätze.

Inzwischen haben sich im Erdgeschoss des Gebäudes Ladengeschäfte einquartiert. In den 60er Jahren eröffnete er in Deutschland in vielen Städten solche Filmkunstkinos , die er alle Lupe nannte.

Im September wurde die Lupe 1 geschlossen. Den Krieg überstand das Gebäude ohne Schäden, schon im Juli konnte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden.

Es wurde viele Jahre von Else Deutschland später Frähsdorf betrieben. Hofmann umbauen. Diese wechselten im Laufe der Jahre mehrfach. Das letzte Unternehmen schloss das Kino wegen Insolvenz.

Namensgebend war eine edle Fassade aus Marmor , die sich in voller Höhe über fünf Geschosse hochzog.

Mai Nach kleineren Beschädigungen während des Krieges konnte bereits wieder Filme gezeigt werden. Hierbei wurde es beizeiten vom neuen Zoo Palast abgelöst.

Mit dem Marmorhaus schloss das älteste Kino am Kurfürstendamm. Bis dahin befand sich das Marmorhaus im Eigentum einer irischen Investmentgesellschaft.

Das Gebäude ist ein gelistetes Baudenkmal. Dezember statt. Die Philips DP70 befindet sich seit Ende des Jahrhunderts in der Schauburg in Karlsruhe.

MGM bei allekinos. Den Krieg hatte das Kino unbeschadet überstanden und konnte so weiter spielen, zeitweise um angeblich unter dem Namen Palette am Zoo.

Seit wurde es Olympia am Zoo genannt. Zwischen und trat Uwe Feld als Kinobetreiber auf, danach übernahm die Yorck-Kinogruppe das Olympia und führte es nun als Programmkino.

Im Dezember wurde das Kino geschlossen und drei Jahre später abgerissen. Die Vorführungen fanden in der Aula der Volksschule heute: Gottfried-Keller-Gymnasium statt.

Ende wurde die Aula, da sie ja als Kino schon hergerichtet war, als Filmtheater der Charlottenburger Schulen eingeweiht. Dezember eröffnet. Über den Köpfen der Zuschauer hing die Vorführkabine und projizierte durch eine Spezialoptik ein nahtloses Rundbild auf die sechs Meter hohe und sechzig Meter lange Projektionsfläche.

Am bekanntesten wurde die blaue Kugel, als Sabine Christiansen zwischen und von hier ihre Talk-Show im Fernsehen moderierte, welche dort im Globe City Studio aufgezeichnet worden waren.

Im Dezember wurde mit dem Abbau begonnen, um sie in Potsdam-Babelsberg wieder errichten zu können. Das Gebäude mit seinen Pylonen und der ockergelben Fassade bildet einen Kontrapunkt zu dem gegenüberliegenden Opernhaus.

Im Saal teilt ein Logengürtel das Hochparkett vom übrigen Saalbereich, der durch grau gehaltene Pilaster mit silberfarbenen Kapitellen und den gelben Wandflächen eine vornehme Note ausstrahlt.

Die Klimatisierung und Belüftung war für die damalige Zeit vorbildlich, die Plätze des Kinos konnten über zehn Ausgänge innerhalb kürzester Zeit geräumt werden.

Das Gebäude wurde am Danach wurde das Gebäude abgerissen. Eingebaut wurde das Kino von Gustav Seibt. Um den Saal trotzdem ausnutzen zu können, wurde eine transparente Leinwand in der Mitte aufgehängt und die Zuschauer zu beiden Seiten platziert.

So sah eine Hälfte die Filme spiegelverkehrt. Das Haus steht unter Denkmalschutz. Der kleinere Saal City wurde am Mai eröffnet, der Royal Palast folgte am 5.

August Seit befindet sich an seiner Stelle ein Elektronikmarkt. Obergeschoss mit dem Europa-Studio ein weiteres Kino, das anfangs als Multivisionskino betrieben wurde.

Als dies nicht mehr wie erwartet lief, machte die UFA daraus ein Arthousekino. Es wurde zu Beginn des Jahres geschlossen, weil auch dort der Erfolg ausblieb.

Dort befindet sich nun ein Wohnhaus mit zwei Ladengeschäften. Das Theater am Kurfürstendamm wurde — kurzzeitig auch als Kino genutzt. Auch schon soll hier schon für kurze Zeit ein Kinematographentheater bestanden haben.

Zumindest ein Garten-Kinematographen-Theater hat sich dort befunden, es soll in der Zeit von bis das einzige fest eingerichtete Freiluftkino Berlins gewesen sein.

Geschlossen wurde das Kino bereits , als der Bau des Europa-Centers begann, welches sich seitdem dort befindet.

Es besteht bis heute und steht unter Denkmalschutz. Es wurde im Jahr mit einer Kapazität von Sitzplätzen eröffnet und auf Plätze erweitert. Das Gebäude wurde ursprünglich von Carl Gause — , einem der Architekten des Hotel Adlon , entworfen und in den Jahren und als Ausstellungshallen am Zoologischen Garten — auch Wilhelmshallen genannt — erbaut.

Von bis war es zur Aufführung des Films Quo Vadis? Zwischen und trug das Filmtheater den Namen Cines-Palast.

Es eröffnete am Der Saal hatte eine rechteckige Grundform und war schlicht gestaltet. Für die Zuschauer war er mit doppelgeschossigen Proszeniumslogen ausgestattet.

Die Sitze waren hufeisenförmig angeordnet und die Bühnenwand war mit Fayenceplatten verkleidet. Später wurden umfangreiche Verkleidungen der Fassade vorgenommen.

Das Gebäude wurde durch alliierte Luftangriffe am November zerstört. Im Jahr wurde als Nachfolgebau der Zoo Palast errichtet.

Oswald A. Das Kino wurde im Zweiten Weltkrieg zerstört. Das Kino wurde bis zum Dezember von der UCI betrieben. Die Einrichtung wurde drei Jahre lang umgebaut und am November wiedereröffnet.

Das Gebäude wurde durch Bombenangriffe am November zerstört und endgültig abgerissen. Durch zahlreiche Umbauten und Erweiterungen in den er-Jahren wurde der Zoo Palast auf neun Säle mit insgesamt Plätzen ausgebaut.

Die beiden erstgenannten Säle blieben dabei in ihrer Platzkapazität erhalten. Zwischen Hochhaus am Zoo und Bikini-Haus begrenzen zweigeschossige Ladenzeilen einen weiträumigen Vorplatz, auf dem sich der freistehende Filmpalast als kubischer, mit gelblich-beigen Stabkeramikplatten verblendeter Baukörper präsentiert.

Über dem Vorbau erhebt sich leicht konvex geschwungen die Kinofront, mit vier Reihen von beleuchtbaren Messingknöpfen zur Anbringung der Reklame, die eigens für diesen Zweck per Hand gemalt wurde.

Darüber erscheint der Namenszug in bauchigen Lettern mit Neoneinfassung. Die Fassade steht heute unter Denkmalschutz. Später wurden sieben weitere Kinos angebaut.

Von bis war der Zoo Palast das zentrale Wettbewerbskino der Berlinale. Danach fanden im Zoo Palast nur noch gelegentlich Premieren statt.

Mit Ablauf des Dezember schloss der traditionsreiche Zoo Palast Berlin seine Pforten. Presseberichten zufolge lief der Mietvertrag mit dem Eigentümer des Geländes aus.

Dabei erfolgten die Renovierung der beiden denkmalgeschützten Säle im Erd- und Obergeschoss und der Neubau von fünf weiteren Sälen. Der Zoo Palast wurde in dieser Form am November neu eröffnet [93] [97] und verfügt nunmehr über eine Kapazität von rund Sitzplätzen.

Seit dient er auch wieder als Austragungsort der Berlinale. Dezember auf kinokompendium. Januar Kinowiki befasst sich mit der Geschichte der Lichtspieltheater in Deutschland und unternimmt den Versuch, alle Informationen zu Filmtheatern und Lichtspielhäusern in Deutschland zu sammeln.

Sortiert ist nach Bundesländern und Städten. Alle sind aufgerufen , die Daten zu ergänzen oder Fehler zu korrigieren.

Veröffentlichung in der Berliner Zeitung , März , S. September , S. Ausgabe — S. In: Der Tagesspiegel. Mai , abgerufen am November Neues Kino.

Dezember , abgerufen am Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf von Berlin, abgerufen am Cinema Paris, abgerufen am In: Der Tagesspiegel , April , abgerufen am 1.

Die Welt , 3. Dezember , abgerufen am 7. So machte er sich in Friedrichshain und Kreuzberg mit zwei transportablen mm-Projektoren auf die Suche nach einer geeigneten Spielstätte.

Verlag Max Mattisson. September bis zum April heulten über Mal die Sirenen, erlebte die Stadt Luftalarme und öffentliche Luftwarnungen oder Kleinalarme.

April März Markowitz, Dt. Hauseigentümer: Deutsches Reich. Es gab 20 Bewohner und gewerbliche Mieter. Zum Nachbarhaus 22 ist s.

Rabinowitsch aus Danzig, Verwalter ist A. Unter den 19 Mietern ist erstmals Hildegard Moll, Lichtspiele. Kaiserallee Eigentümer die Kaufleute A.

Hugo Papajewski fehlt im Einwohnerverzeichnis. Das Mietshaus wurde nach auf dem Grundstück von Bäckermeister Schramm erbaut. Nummer 2 ist wohl noch unbewohnt im Eigentum von Fleischermeister Hofmann.

Korte und F. Liskow ist bereits durch deren Architektur-Bureau und 15 Mietern bezogen, darunter eine Weinhandlung, ein Kellner. Zudem gehört das Wohnhaus 46 danach 51 dem Baumeister Reisse.

Theil S. Charlottenbg, Gervinusstr. Samuel Rappaport Kinematogr. T: IV. Unter den Charlottenburger Gewerbetreibenden mit kinematographischen Vorstellungen ist S.

Jda Stechert, geb. Hauseigentümer ist der Rentier Klette. Barth, Lichtspieltheater notiert. Stock, diese Adresse ist auch für Vanselow notiert.

Zweigstelle Wilmersdf, Ludwigkirchstr. Stettner aus Berlin, zwölf Mieter und die L. Mietusch, Lichtspieltheater K. Ortsteil Wilmersdorf , S.

Arzt Salomon, Theaterbesitzer Felix Wespe. Felix Wespe. Walter Fröhlich ist kein Mieter mehr. Steinberg, die Rüdesheimer Lichtspiele sind nicht gesondert eingetragen.

Goebbels am 8. In: Berliner Börsen-Courier, Januar , Nr. Dezember , Nr. Februar , Nr. Der grosse Betrag der Steuer wird auf das Publikum abgewälzt.

Der Preisaufschlag beträgt für die billigsten Plätze zehn Pfennig und steigt bis zu 40 Pfennig. November , Nr.

Oktober , Nr. Oskar Sattler war Kaufmann. Zinische Ges. Die einstigen Kinoadressen sind im Text vermerkt. Entsprechend der Bezirksreform aus dem Jahr , unabhängig von historischen Lagen und Zuordnungen.

Bei den 18 Mietern: zwei Geschäftsführer, fünf Kaufleiute und ein Prokurist. Wolf, unter den 25 Mietern M. Seidenbeck, Lichtspiele. Gerling aus Grunewald, unter den fünf Mietern Gastwirt R.

Hebold und Gastwirt E. Teil Wilmersdorf S. Meyer vom Kurfürstendamm 9 und genutzt von der Kurfürstenpark Halensee F. Im Nachbarhaus Kronprinzendamm 1 wohnte der Filmspielleiter K.

Nathan, Verwalter ist der Kaufmann Finkenstein. Schmidt und Blank Hausverwaltung Kurfürstendamm Freitag, Rote Mühle Filmpalast.

Balz aus Nr. Balz ist für das Folgejahr mit der Profession Eigentümer notiert. Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte.

Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel. Links hinzufügen. Amor-Lichtspiele Neue Lichtspiele Lage. Arkadia-Lichtspiele Beba-Lichtspiele Lage.

Schirmer mit seiner Werkstatt, [Anm 3] der Neubau kam hinzu. Als Jahr der Kinogründung ist im Kinoadressbuch auch angegeben, ein geeigneter Bezug im Berliner Adressbuch besteht nicht.

Nach den Einträgen im Kinoadressbuch ab mit dem Jahr kann davon ausgegangen werden, dass das Ladenkino seit bestanden hatte. Zadrafil mit kinematographischen Vorstellungen für und verzeichnet.

Bereits im Nachtrag zu ist W. Ullmann und Frieda Oberpichler das Kino und installierten die Tonfilmeinrichtung.

Nach erfolgt ein weiterer Inhaberwechsel zu Erna Meusel, ab wurde Dr. Februar wurde das Kino durch Kriegseinwirkung zerstört und brannte aus.

Zum vormaligen Kinostandort gibt es so keinerlei Verbindungen mehr. Atrium Beba-Palast Lage. Es war eine Bühne und ein Orchestergraben eingebaut, zur Eröffnung war der Tonfilm noch nicht marktüblich und es wurde die Welte-Kinoorgel eingebaut.

Der Vorhang bestand aus goldgelbem Seidenplüsch und der Saal in Gold- und Rottönen gehalten, so war die Bestuhlung aus Mahagoniholz mit kardinalrotem Stoff bezogen.

Über dem Saal befand sich eine beleuchtete Kuppel. Die Tonfilmeinrichtung war von Klangfilm installiert worden. Ab Mitte der er Jahre sind noch Plätze angegeben.

Bundesplatz-Studio [55] Casino-Lichtspiele Lage. Brage [58] in der Kaiserallee 12a genannt, der Kaiserplatz 14 mit elf Mietern, jedoch kein Hinweis zum Kino.

Für sie führte Dipl. Ernst Nietner das Kino vor Ort. Der Zuschauerraum fasste im Parkett und im Rang , zusammen also Plätze.

Es bestand ein längsrechteckiger Kinosaal mit umlaufendem Rang und Mahagoniverkleidung des Parketts damals modern die indirekte Beleuchtung.

Mit der Entwicklung des Tonfilms wurde eine Tonfilmeinrichtung von Klangfilm installiert. Corso-Lichtspiele Lage. Schwarzkopf die Geschäfte führte.

Unter diesen Aufführungsbedingungen wurden das Eckhaus und das Kino durch Bombentreffer zerstört, während die Nachbarhäuser nur gering beschädigt waren.

Am Ende der er Jahre wurde diese Grundstücksfläche [79] mit einem fünfgeschossigen Wohnhaus mit Ladengeschäften im Erdgeschoss bebaut.

Es ist keine Rückverfolgung zur Kinoanlage vorhanden. Deutsche Lichtspiele Lage. Die Eintrittspreise sind für mit 0,35…1,20 Mark genannt. Eva Lichtspiele Roland-Lichtspiele Lage.

Das Grundstück wurde bebaut. Kurzfristig trug wohl Konrad Umlauf Bruder? Der Backsteinbau des Architekten Paul Metzer wurde entworfen.

Die Gebäudeanlage wird durch hervorstehende Erker mit hellem Putz rhythmisiert. Kammerspiele Kaiserallee Lage. Auf dem Grundstück 21 stand ein viergeschossiges Wohnhaus [] in dem durch Umbau des linken Erdgeschossflügels die Räume für ein Kino entstanden.

Ab ist im Kino-Adressbuch die Tonfilmeinrichtung von Klangfilm eingetragen, die Kinomusiker noch Eingetragen sind ab diesem Zeitpunkt Sitzplätze.

Das achtgeschossige Wohnhaus mit Ladengeschäft und Restaurant im Erdgeschoss auf dem vormaligen Kinostandort ist ein Nachkriegs-Neubau aus den er Jahren.

Kleines Lichtspielhaus Lage. Das Kino bestand unter diesem Namen von bis zur Zerstörung und nach dem Wiederaufbau von bis Herr Hugo Körver hat es nicht nur renoviert, sondern viele technische Verbesserungen anbringen lassen.

Lichtbilderbühne Lage. Er ist und unter den Wilmersdorfer Gewerbetreibenden mit seinem Kinotheater [] aufgenommen. Zuvor war er wohl kein Berliner Bürger oder zumindest ohne eigenen Wohnsitz.

Stock genannt die Änderung der Hausnummer von 46 auf 51 ergab sich durch neu eingefügte Grundstücke. Ramme Rabitzputz.

Stock eingetragen. Licht-Schauspiele Lage. Die Firma war handelsgerichtlich eingetragen. Lichtspiele Nikolsburger Platz Lage.

Gustav Schunke war Inhaber und nannte Sitzplätze. Als Inhaber wurde er von Wilhelm Steindorff abgelöst. Vor dem Haus liegt ein Stolperstein Moritz Silberblatt.

Barth, Lichtspieltheater, als Mieter eingetragen. Die Kriegsjahre bleiben beleglos. Rheingau-Theater Lage. Auf dem Platz steht die katholische Marienkirche in deren Gemeindesaal die Rheingau-Lichtspiele aufgenommen wurden.

Als Inhaber folgte bis Paul Keidel. Rolandtheater Lage. Ecke der Uhland- und Lauenburgstr. Die gesamte vormalige Eckbebauung mit dem Kinoräumen der er Jahre [] wurde bei den Luftangriffen zerstört.

Rüdesheimer Lichtspiele Lage. Wovon andererseits die umgebende Bebauung gefördert wurde. Savoy Lage.

Das von dem Architekten B. Ufa-Theater Wilhelmsaue Lage. Der Bau dieses Gemeindezentrums stammte von Otto Bartning. Juni wurden reichsweit die Kirchentüren von der Gestapo versiegelt.

Am Dezember durch Brandbomben zerstört wurde. Uhlandtheater Lage. Das Postamt war ein Neubau des Fiskus. Wittelsbach-Palast Lichtspiele Wittelsbach Lage.

Mit Bau soll am März begonnen werden. Eden-Lichtspiele Ahorn-Theater Lage. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude vermutlich zerstört.

Das Haus Ahornallee 1 in Berlin existiert nicht mehr. Kino in der Waldbühne Lage. Zunächst diente sie als Freilichtkino u. Spielort der Berlinale , dann wurde sie für Boxkämpfe genutzt.

In den er Jahren wurden Kriegsschäden beseitigt. Ab wurde sie vor allem für Rockkonzerte genutzt. Sie bietet Platz für Oberon Jerboa Cinema Lage.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

0 Kommentare zu „Kino Charlottenburg“

    -->

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.